Feiern bis der Notarzt kommt

Nein, ich meine keine Teenager, die beim Flatrate-Saufen die Kapazität Ihrer Leber überschätzen.

Nöö, diesmal hat es meine Omi übertrieben. Wenn man schon 90 (in Worten neunzig) wird, wird erst mal lustig reingefeiert, dann den spärlichen Rest der Nacht wegen der Aufregung kaum geschlafen und dann gibt es ruckzuck bei einer Familienfeier die spannende Showeinlage zweier Rettungssanitäter im Einsatz.

Kurz vor dem Nachtisch kippte die Omi um und blieb ziemlich lange nicht ansprechbar. Die Omi kippt öfter mal um und auch meine Mutter und ich können das ganz gut. So war der Schreck nicht ganz so verheerend, als bei weniger mit Synkopen vertrauten Familien.

Nach etwas Überredung fuhr Omi mit ins Krankenhaus, wir verlegten den Ort des Feierns in den Garten des Restaurantes, bevor noch jemand meinte, seinen Blutdruck nach Hause schicken zu müssen.  Die Feier ging weiter, wie die Omi uns das aufgetragen hatte.

In unserer Familie kann man sich durchaus leisten, vor sich hinzumeckern, weil man versäumt hatte, die Oma noch im Rettungswagen zu fragen, ob man ihren Nachtisch haben kann.

Auch für die Mutmaßung, die Oma wolle sich vor dem Zahlen drücken wird man nicht direkt gesteinigt. Allerdings muss man damit rechnen, dass jemand das der Oma erzählt und man von ebendieser in den Hintern getreten bekommt. Seit sie Mitte 80 ist, muss sie sich dazu zwar festhalten, ansonsten bereitet ihr das aber keine Probleme.

Jetzt hoffen wir, dass die Oma bald wieder nach Hause darf, denn wir Enkel haben ihr einen Abend im Eppelwoi-Express geschenkt und der muss ja organisiert werden.

Advertisements

~ von danielag - Dienstag, 1. September 2009.

Eine Antwort to “Feiern bis der Notarzt kommt”

  1. Lesen Sie das gesamte Blog, pretty good

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: