Wein, Wärme und Gesang

Chorfestival bei den heutigen Temperaturen im großen Festzelt. Mein Beinchen hat erstaunlich gut mitgemacht, mein Kreislauf fand es unerbaulich.
Matthias Münch sagte gutgelaunt einen Chor nach dem anderen an. Das war kein leicht verdientes Geld, finde ich.
Irgendwo zwischen einem Männerchor aus Südtirol mit der Montanara und einem Frauenchor (Vogelhochzeit, ALLE Strophen!) wir. Völlig aus dem Rahmen fallend mit unserem Repertoire. Grau-en-haft, bis auf den Käsekuchen.
Wir haben gar nicht so viel gelästert. Haben uns nur hilflos lächelnd angeguckt und waren froh, als es vorbei war.

Danach lauer Abend auf Nachbars Terrasse, dazu ein Wein, den ich nur gekauft habe, weil mir die Flaschen so gut gefallen haben. Den Wein hätte ich notfalls auch verkocht oder weggekippt. Penny, 1,79Euro. War erstaunlich trinkbar. Vin der Pais in rot. Leicht und süffig, ganz leicht angekühlt. Schade, dass ich morgen wieder arbeiten gehe. Hätte noch ewig da sitzen können.

Muss dringend im Lotto gewinnen!

Advertisements

~ von danielag - Sonntag, 28. Juni 2009.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: