Und jetzt kommt der Hammer

Ihr findet, mein Besuch beim Orthopäden war lustig?

Das Beste kommt noch. Den Mitkletterern von gestern hatte ich bisher nicht viel von meiner Bänderdehnung oder Zerrung erzählt. Ich möchte ja nicht, dass Bouldern in den Verdacht gerät, gefährlich zu sein. Der sportlichste Mitstreiter von gestern, der auch Marathon läuft und allen Judoka in der Gegend ein Begriff ist, hat heute bei der Gartenarbeit auf eine lose Platte getreten und hat einen wahren Elefantenknöchel rechts außen. Sieht irgendwie meiner Haxe sehr ähnlich, nur meine ist einen Hauch besser rasiert. Sein Orthopädenfreund hat per Telefondiagnose einen Bänderriss befunden und läd für morgen zum Röntgen ein. (Auch der leidtragende Nachbar liest übrigens gerne)

Da lungerten wir nun mit hochgelegten Füßchen auf dem Sofa, ließen uns Sekt mit Erdbeeren zur Erst-, Zweit-, Drittversorgung reichen. Voltaren sollen wir nehmen. Innerlich. Hab ich noch, sage ich. Oh prima, sagt der Nachbar. Sind aber Zäpfchen, meine ich. Ach, tut gar nicht mehr so weh, meint der Nachbar und die Kindelein kichern. Wir finden es erstaunlich, dass wir uns innerhalb von 24 Stunden fast dieselbe Verletzung zugezogen haben. Nur brauche ich dafür ein paar Meter und er ein paar Zentimeter. Naja, ganz dasselbe ist es ja nicht. Meins ist eher eine Dehnung. Und sein Knöchel – wenn der mal nicht gebrochen ist…

Advertisements

~ von danielag - Montag, 22. Juni 2009.

Eine Antwort to “Und jetzt kommt der Hammer”

  1. prust.

    Und gute Besserung

    euch beiden

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: