Altes und Neues

Dass ich manchmal massive Kreislaufstörungen habe ist ein alter Hut. In letzter Zeit war es allerdings besonders heftig.

Dass mir beim Bouldern in 5 Metern Höhe schwarz vor Augen wird, war mal was Neues, genau wie das trockene Knacken in meinem Knöchel beim Aufprall.

Drei Meter von mir entfernt saß ein Kletterer und guckte mich reichlich entsetzt an.

Ich sprach mein gutes altes Mantra „bei mir geht so schnell nichts kaputt, bin schließlich überbeweglich“ und stellte fest, dass nichts wehtat. Ich wackelte mit dem Fuß – oben/unten – ok! rechts/links – auch ok – Kreisen – ok andersrum Kreisen – auch ok.

„Sach ich doch, bei mir passiert nix“ sprach ich vergnügt und stapfte davon.

Eine halbe Stunde später zwickte der Fuß bei einer Drehbewegung nach innen unter Last. Autsch! Das war neu!

Beim Aussteigen aus dem Auto: großes Autsch! Laufen ging noch immer, aber Treppe runter in den Garten: gigantisch großes Autsch unter Einbeziehung himmlischer Chöre und eines farbenfrohen Sternenhimmels. Ei verbibbscht, bei mir passiert doch nie was. Ich bin doch überbeweglich.

Doch was Neues? Und mein Kreislauf ist immer noch sehr unkooperativ. Immerhin, das ist noch beim Alten.

Muäh!

Advertisements

~ von danielag - Montag, 22. Juni 2009.

Eine Antwort to “Altes und Neues”

  1. Ich bin auch überbeweglich und hatte dennoch diverse Bänderrisse.

    Sach, wenn du was brauchst.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: