Fastenzeit ohne Fernsehen

Fastenzeit ohne Fernsehen wäre eine gute Idee gewesen. Gerade verzweifele ich mal wieder an dem, was unsere Medien so vermitteln.

RTL Mitten im Leben:  Eine Frau hat jahrelang ihrem Mann alle Finanzen überlassen. Hat nie nachgefragt, sich nie um irgendwas gekümmert. Zwei Töchter, 11 und 17, und das Einfamilienhaus haben sie voll ausgelastet. Ob sei einen Beruf hat war bisher kein Thema.

Plötzlich wird das Haus zwangsgeräumt, davor noch der Strom abgestellt. Im Keller findet sie einen Karton mit ungeöffneten Rechnungen. Der Mann setzt sich ab. Die Gute und ihre Töchter landen im Übergangswohnheim.

In der Werbepause bekommt frau suggeriert, dass das wichtigste in ihrem Leben eine Handtasche und seidenglatten Beine hat.

Die Ladies kommen im Wohnheim an.  Sind entsetzt über Gemeinschaftsküche und Gemeinschaftsbad. Die Gören blöken laut bäh. Die Älteste beschließt, in Zukunft so wenig wie möglich zu Hause zu sein. (Die scheint vom Mann ihrer Mutter durchaus gelernt zu haben: wenn’s fies wird – verpissen)

Deutlich wird herausgestellt, dass alle anderen Bewohner des Heimes Ausländer sind, und noch bevor sie auch nur ein Bett überzogen haben, macht sich die Mutter Sorgen um ihre 17-Jährige Tochter. Klar alle Ausländer sind potentielle Vergewaltiger.

Dann wieder Werbung: Prinzessin Lillifee rettet die Welt. Das nenn ich mal eine gute Idee, auch wenn ihr rosa eigentlich gar nicht steht. Volumenshampoo, Glitzernagellack. Ja Mädels, kümmert Euch um die Optik, damit das Arschloch, das eines Tages Euer Geld durchbringt, was hübsches zum Gucken hat.

Nach ein paar Wochen haben Mutter und Töchter eine kleine Wohnung. Mami arbeitet in einer Bäckerei. Mit dem Kindergeld zusammen kommen sie wohl rum. Letzter Kommentar der Tochter: Ich bin froh, dass Mama sich von Mike getrennt hat. Er sah zwar super aus, aber er war schon ein Arschloch.

Hmpf. Pfrm ! Gnrmks. 

Also „Mitten im Leben“ war das für mich nicht. Eher „Jenseits von Allem“

Advertisements

~ von danielag - Donnerstag, 5. März 2009.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: