AAAAAAAAAAAAA (Schreikrampf)

Vor ein paar Monaten: Kind A und Kind B erklären meiner Tochter, wenn sie Kind C zu ihrem Geburtstag einlade, kämen sie nicht.

Meine Tochter entschuldigt sich bei Kind C, dass sie sie leider ausladen müsse, denn sonst…

Ich erkläre meiner Tochter, dass Kind A und Kind B sie gerade erpressen, und dass sie das nicht zulassen dürfe. Sarah läd Kind C also wieder ein. (Die Feier hat wegen Krankheit meinerseits bis heute noch nicht stattgefunden)

Heute erklärt mir die Mutter von Kind A, dass Kind B und meine Tochter ihr Kind mobben. Die Mutter von Kind A, die ich recht gut leiden kann, ist stinkwütend und wirkt am Telefon ziemlich aggressiv. Sie erklärt mir, dass mein Kind das täte, weil sie in der Schule keine einzige Freundin habe.

Aha, wieso muss ich meinem Freundinnen-losen Kind fast jedes Wochenende Geschenke für irgendwelche Geburtstagsfeiern besorgen?

Mir ist nicht ganz klar, was da vor sich geht. Allerdings hat mir mein Kind heute erzählt, dass die Mutter von kind A sie mehrfach angegangen habe, sie solle aufhören, ihr Kind auszugrenzen. Und mein Kind habe jetzt schon richtig Angst, dieser zu begegnen.

Die Klassenlehrerin meines Kindes will von solchen Vorgängen gar nichts bemerkt haben.

Am liebsten würde ich den kleinen Zicken ihren Krieg selbst überlassen. Aber nun hat sich eine Mutter laut knurrend vor ihr Kind gestellt.

Ist es jetzt meine Pflicht, ebenfalls die Stimmbänder vibrieren zu lassen und die Krallen zu schärfen? Ich habe wirklich keine Lust auf diese Gülle.

Advertisements

~ von danielag - Montag, 17. November 2008.

Eine Antwort to “AAAAAAAAAAAAA (Schreikrampf)”

  1. ich habe früher als kind einmal meiner besten freundin den schirm über den kopf gehauen auf dem schulnachhauseweg. daraufhin hat ihre mutter sofort meine mutter angerufen, meine mutter hat dann ganz richtig gesagt: „weisst du was? wir fangen jetzt an darüber zu streiten und streiten auch morgen und übermorgen noch, wenn die beiden mädels schon lange wieder frieden haben. also lass es sie doch selbst austragen.“ vollkommen richtig hatten wir am nächsten tag wieder frieden… 😀 und unsere mütter auch immer noch.
    aber nicht jede mutter kann sowas akzeptieren, kommt halt auf diese an (auf die andere mein ich).
    lg
    brige

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: