Die Wege des Herrn…

Gestern morgen, Gottesdienst draußen. Ich war 20 Minuten vor Beginn aufgewacht und trotzdem noch pünktlich angekommen.

Gerade sprach die unsere beste Pfarrerin von allen davon, dass der Herr durch seine Engel für alle sorgt (oder so ähnlich), da piekte es heftig in meinem Arm. Durch die Strickjacke hindurch hatte mich irgendein Insekt gestochen.

Das ist bei meiner Enzymausstattung allerdings nicht gut, und normalerweise hätte der Engel des Herrn (oder eine gemeine Wespe) damit für 2-3 Tage ohne Arbeit und einem gigantisch geschwollenen Arm für mich gesorgt. Doch wie alle Naturwissenschaftler pfusche ich dem Herrn gerne ins Handwerk und schluckte eine ordentliche Dosis Cortison (und ein paar Kügelchen Vespa Crabo hinterher – aber das darf Tin@ nicht wissen)

Das Ganze ging dann im Laufe des Nachmittags wieder zurück, kam aber heute wieder. Könnte sein, dass der Herrgott mal zeigt, was er drauf hat ;o) Habe sicherheitshalber meinen Schreibtisch augeräumt.

Immerhin hatte ich heute einen hübschen rosigen Teint und etliche Fältchen weniger.

Advertisements

~ von danielag - Montag, 25. August 2008.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: