Danke – aber, nein danke.

Zwei Stunden auf einer deutschen Intensivstation genügen eigentlich. Ich brauch den Regen gar nicht.

Ich habe gestern abend zwei Stunden am Bett meines Opas gesessen und gedacht, dass die Lungenentzündung sein geringstes Problem ist. Das war ein furchtbares Gefühl.

Und wenn man sich dann wünscht, dass er doch bitte wieder einigermaßen wird und man begreift, dass man sich das mehr für sich selbst als für den Opa wünscht, dann kann man sich eigentlich gar nicht mehr viel mieser fühlen.

Also, stellt den Regen ab, ich gieße lieber selbst.

Advertisements

~ von danielag - Montag, 11. Juni 2007.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: