3,2,1 – nich meins

Da mein Astra-Traum in Gurkengrün mittlerweile 10 Jahre alt ist und die 100.000 überschritten hat, bin ich seit einiger Zeit auf der Suche nach einem Berlingo. Nicht zu alt und nicht zu teuer und, wenn’s geht, mit Modutop.

So gefunden bei mobile.de. Extra angerufen, denn 150 km Anfahrt sind kein Pappenstiel.

Auto ist noch da, alles dran, ja auch die Gurke wird gerne in Zahlung genommen.

Also auf nach Homburg-Saar mit frisch gewaschener und ausgesaugter Gurke. Hatte ein bisschen ein schlechtes Gewissen, weil das Gurken-Interieur so aussieht, als ob die letzten 8 Jahre Kinder mitgefahren seien. Also Exklusiv-Kollektion neckischer kleiner Kratzer, Spuren eines plattgematschten Gummibärchens in den Polstern, etc.

Das isser, sagt der Verkäufer. Das isser nich sage ich. Doch, sagt der Verkäufer, hier die Nummer.

Und wo ist das Modutop? Das war dem Verkäufer nun sehr peinlich. Da war wohl was schiefgegangen. Na super!

Die Krönung war aber der Blick in den Kofferraum. Gegen den Zustand der Fußbodenmatte war mein rollender Sandkasten aus dem vorigen Jahrtausend ja quasi neuwertig. Irgendwer – ich schätze der Vorbesitzer, der das Auto übrigens per Inkasso losgeworden ist – muss mehrfach etwas Spitzkantiges und vermutlich Schweres in den Innenraum gerammt haben. Ohne Rücksicht auf Verluste. Dabei haben auch die Polster der Rücksitze und die Klapptische etwas abbekommen. Richtig tiefe Schrammen im Kunststoff.

Sicher,man würde mir im Preis entgegenkommen. Die Matte austauschen, ja ein Fangnetz kann man noch besorgen, ganz neuen TÜV könne man mir verschaffen und das Auto frei Haus liefern (da hatte jemand ein Gespür für meine Bedürfnisse – guter Verkäufer!) Die Gurke würde man auch nehmen.

Trotzdem – ich frage mich, wie man ein Auto, das man in zwei Jahren im Innenraum so zugerichtet hat, wohl gefahren ist.

Nein, ich glaube, das Asso-Mobil muss jemand anderes nehmen. Schade!

Advertisements

~ von danielag - Montag, 4. Juni 2007.

Eine Antwort to “3,2,1 – nich meins”

  1. Dafür warten wir schon seit Januar!!! auf unseren, hoffentlich, sehr schönen Dacia, rote Farbe, angenehmer Preis und super familientauglich, riesiger Kofferaum, einziger Nachteil: er müsste nur endlich KOMMEN! Unsere alte Familienkutsche bricht uns sozusagen unter dem Popo entzwei. Aber angeblich will gut Ding ja Weile haben, hah. Trotzdem viel Glück bei der weitern Suche.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: